user_mobilelogo

Eröffnung des Literaturherbstes
Wladimir Kaminer
Liebeserklärungen
Mo. 16.9.2019 - 19:30
Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG Krumbach,
Luitpoldstr. 2
Eintritt:
16,00 € für Nichtmitglieder;
14,00 € für Nichtmitglieder;
(einschl. Getränkebewirtung)
VORVERKAUF: Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG und Filialen: 08282 999-0 
VERANSTALTER: Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG
Ich konstruiere keine Romane, wo die Helden sich am Anfang verlieren und am Ende zusammenkommen und zwischendurch lange aus dem Fenster schauen. Sondern ich versuche, in meinem Leben und im Leben meiner Mitmenschen etwas zu erkennen, was einen gehobenen Wert hat.
Wladimir Kaminer

Wladimir Kaminer, so viel steht fest, ist ein großer Gewinn für die deutsche Literatur.
Süddeutsche Zeitung
Nichts bietet mehr Stoff für Komik, Dramen und Hochgefühle als die Liebe. Egal ob es um Teenager geht, die einen Rockstar anhimmeln, bis die Illusion vom coolen Held an der Realität zerschellt. Oder ob das perfekt geplante romantische Date daran scheitert, dass der Angebetete sie dank einer Fußballübertragung schlicht verpasst. Aber natürlich gibt es auch Happyends und glückliche Verbindungen, die ein Leben lang halten. Von den zahllosen Facetten der Liebe weiß Wladimir Kaminer ein Lied zu singen – und viele Geschichten zu erzählen: witzig, staunend und immer mit liebevollem Blick für die Schwächen des menschlichen Herzens.
Wladimir Kaminer wurde 1967 in Moskau geboren. Er absolvierte eine Ausbildung zum Toningenieur für Theater und Rundfunk und studierte anschließend Dramaturgie am Moskauer Theaterinstitut.
Seit 1990 lebt er mit seiner Frau und inzwischen erwachsenen Kindern in Berlin. Er veröffentlicht regelmäßig Texte in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften und organisiert Veranstaltungen wie seine mittlerweile international berühmte „Russendisko“. Mit der gleichnamigen Erzählsammlung sowie zahlreichen weiteren Büchern avancierte er zu einem der beliebtesten und gefragtesten Autoren Deutschlands. Alle seine Bücher gibt es als Hörbuch, von ihm selbst gelesen.
© Steffen Kopetzky
Das Programm
BRECHT – LIVE
LITERATURFAHRT NACH AUGSBURG
Sa. 21.9.2019
Teilnahme: 38,00 €
Abfahrt: 7:30 Busbahnhof am Rathaus; 7:38 Munding / B300
Rückkehr gegen 17:30
ANMELDUNG spätestens bis 13.09.2019: vhs/Bürgerhaus 08282 995380-0
VERANSTALTER: VHS Krumbach
Bert Brecht gehört zu den am häufigsten inszenierten Autoren der Welt. Geboren wurde er im Lechviertel, im heutigen Augsburger Brechthaus. In Augsburg verbrachte er die prägenden Jahre seiner Kindheit und Jugend. Lernen Sie das Augsburg Brechts kennen und folgen Sie den Wegen des Dichters.

Der Rauch

Das kleine Haus unter Bäumen am See.
Vom Dach steigt Rauch.
Fehlte er
Wie trostlos dann wären
Haus, Bäume und See.
FRANK NIERULA
DER PALMÖL-KOMPASS
Di. 24.9.2019 - 19:30
Stadtbücherei Krumbach
Nassauer Str. 8
EINTRITT:
8,00 € (Vorverkauf)
10,00 € (Abendkasse)
VORVERKAUF Weltladen 08282/880768
Stadtbücherei 08282 82097
VERANSTALTER: Weltladen Krumbach
Die Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln der Bayerischen Staatskanzlei
„Eine Welt Netzwerk Bayern e. V.“

ES IST HÖCHSTE ZEIT PALMÖL VOM KLEIN GEDRUCKTEN INS RAMPENLICHT ZU HEBEN!


Damit unsere Wirtschaft wie geschmiert läuft, brauchen wir Fette und Öle. Ihren Liebling hat die Industrie längst gefunden: Palmöl ist seit Jahren das meistgehandelte Pfl anzenöl auf dem Weltmarkt. Es ist in großen Mengen verfügbar, haltbar und billig in der Herstellung. Aber seine Produktion hat dramatische Auswirkungen: Die Vernichtung tropischer Regenwälder zugunsten riesiger Ölpalmplantagen scheint unaufhaltsam, denn die Nachfrage steigt ständig. Also nichts wie raus aus der Palmölwirtschaft? So einfach ist es nicht, denn viele Alternativen sind ähnlich schädlich für Mensch und Natur. Der Biologe Frank Nierula schloss sein Biologiestudium mit einer Studie über Folgen und Hintergründe des industriellen Anbaus der Ölpalme in Südostasien ab. Seitdem beschäftigte er sich mit der Frage, wie Konsumenten zu einer Verbesserung der Situation beitragen können.
Sachliche Beschlagenheit, meinungsbildende Balance und dabei doch eine große Portion Engagement zur zielgerichteten Verbesserung der Verhältnisse: Das ergibt genau das Buch, das wir uns in unseren unbescheidenen Erwartungen ausmalten.
Sacha Rufer, Umweltnetz Schweiz
© oekom.de
SABINE WEIGAND
DIE ENGLISCHE FÜRSTIN
Fr. 27.9.2019 - 19:30
Stadtbücherei Krumbach
Nassauer Str. 8
EINTRITT:
10,00 € (Vorverkauf)
12,00 € (Abendkasse)
VORVERKAUF
Stadtbücherei 08282 82097
abc-Büchershop 08282 9953903
Bücher-Thurn 08282 995199
VERANSTALTER
Stadtbücherei Krumbach +
abc-Büchershop

ZWISCHEN GLANZ UND REBELLION


Debütantin, Fürstin, Kämpferin – der dramatische Roman über den Weg einer starken Frau am Anfang des 20. Jahrhunderts Sie ist die schönste Debütantin Londons, ihr Heirat führt sie 1891 ins deutsche Kaiserreich. Doch in der kalten Pracht von Schloss Fürstenstein fühlt sich Daisy einsam und unsicher. Ständig eckt sie an, das steife Zeremoniell nimmt ihr den Atem. Muss sie das alles hinnehmen? Daisy wagt es, Regeln über den Haufen zu werfen, bezaubert mit ihrem Charme den Hof und selbst den Kaiser. Gleichzeitig beginnt sie im Geheimen einen gefährlichen Kampf gegen das Elend der Armen, der Grubenarbeiter in Schlesien. Aber was ist mit ihrem eigenen Glück? Darf sie eine Liebe leben, die alles gefährdet, was sie erreicht hat? Erfolgsautorin Sabine Weigand führt uns mit dem Schicksal der Daisy von Pless nach London, Berlin und Schlesien, in eine Welt im Wandel, zwischen Kaiserreich und Krieg, zwischen Glanz und Rebellion. Sabine Weigand stammt aus Franken. Sie ist promovierte Historikerin, arbeitete als Ausstellungsplanerin für Museen und ist nun Abgeordnete im bayerischen Landtag. Historische Originaldokumente sind der Ausgangspunkt vieler ihrer Romane, wie "Die Markgräfin", "Das Perlenmedaillon", "Die Königsdame", "Die Seelen im Feuer" und "Die silberne Burg". In "Die Tore des Himmels" gestaltet sie das Leben der Hl. Elisabeth, in "Das Buch der Königin" das Schicksal der deutschen Kaiserin Konstanze, in "Ich, Eleonore. Königin zweier Reiche" das der europäischen Skandalherrscherin. Ihr Roman "Die Manufaktur der Düfte" schildert das Schicksal einer Seifenfabrikantendynastie.
Literaturpreise: „Kulturmeter“ Stadt Schwabach; Kulturpreis der Kulturstiftung IHK Franken.
© Gabi Gerster
NORRIS VON SCHIRACH
ALIAS ARTHUR ISARIN
BLASSE HELDEN
Di. 1.10.2019 - 19:30
Mittelschwäbisches Heimatmuseum
Heinrich-Sinz-Str. 3-5
EINTRITT:
12,00 €
10,00 € (für ehrenamtliche Mitarbeiter des Museums und Inhaber der bayerischen Ehrenamtskarte)
VORVERKAUF
Heimatmuseum 08282 3740
abc-Büchershop 08282 9953903
Bücher-Thurn 08282 995199
VERANSTALTER: Mittelschwäbisches Heimatmuseum
Wer Russland heute verstehen will, sollte Isarin lesen – ein kühnes literarisches Abenteuer.
Viktor Jerofejew
Ausgerechnet in den Trümmern der Sowjetunion hofft Anton, der romantische junge Deutsche, jene Leichtigkeit zu finden, die er im Westen vermisst. So betritt er Anfang der 1990er Jahre Moskau, um ein radikal freies Leben zu führen, interessiert nur an Geld, Frauen und der großen russischen Kultur. Er lässt sich treiben und führt als blasser Held ein bizarres Leben unter kultivierten Banditen, Künstlern, Geheimdienstleuten. Sein lustvoller Gleitflug endet jäh, als Putin ein Jahrzehnt später die Bühne betritt. Anton muss sich entscheiden. Norris von Schirach schrieb einen Roman über die zügellosen Jahre der Jelzin-Ära. Von Schirach hat die aufregenden historischen Ereignisse nach dem Mauerfall in Moskau hautnah erlebt. In den 90er Jahren arbeitete er als Rohstoffexperte und bewegte sich damit in einer zentralen Branche des postsowjetischen Systems, das auf absolute Profitmaximierung ausgerichtet war. Der Name Arthur Isarin ist das Pseudonym von Norris von Schirach. Er wurde 1963 in München geboren und arbeitete nach dem Studium in London, New York und Almaty sowie von 1993 bis 2003 in Moskau. Dort erlebte er die Jelzin-Jahre, die geprägt waren durch Privatisierungen und das damit einhergehende Erstarken der Oligarchen sowie das Abrutschen großer Teile der Bevölkerung unter die Armutsgrenze. Blasse Helden ist sein erster Roman, den er unter dem Namen Arthur Isarin veröffentlichte.
© Maxim von Schirach
KURT ANDORFER
CAMINO IM WINTER – BRIEFE AN DIE KINDER
Di. 8.10.2019 - 19:30
Bürgerhaus
Heinrich-Sinz-Straße 18
EINTRITT:
8,00 € (Vorverkauf)
10,00 € (Abendkasse)
VORVERKAUF
abc-Büchershop 08282 9953903
Bücher-Thurn 08282 995199
VERANSTALTER:
VHS Krumbach

El camino comienza en su casa!

– Der Weg beginnt in deinem Haus.
Getreu diesem Motto startet Kurt A. Andorfer im Dezember 2015 seinen Jakobsweg im oberösterreichischen Salzkammergut, pilgert über Bayern, die Schweiz und Frankreich nach Spanien und erreicht nach knapp sechs Monaten und 3365 km zu Fuß sein Ziel – Santiago de Compostela. Abseits der Hauptrouten wandert er zunächst durchs bayerische Alpenvorland, entlang des Oberrheins ins Burgund, durch das Rhonetal und Südfrankreich nach Lourdes, und weiter an der Costa Verde bis Galizien. In seinem stimmigen Multivisionsvortrag nimmt Andorfer die Zuhörer mit auf eine faszinierende Pilgerreise, lässt sie teilhaben an Höhen und Tiefen, Glücksmomenten und Strapazen seines Caminos und weckt so die Lust aufs Pilgern. Mit beeindruckenden Bildern zeigt er die Schönheit der Natur, spektakuläre Landschaften sowie Architekturdenkmäler verschiedenster Epochen, die seinen Weg säumen. Ergreifend schildert er seine Eindrücke von der menschenleeren Stille auf den zur Winterszeit verlassenen Jakobswegen bis hin zum Pilgertrubel im spanischen Frühling. Unterschiedlichste Begegnungen mit Menschen, die ihn immer wieder zum Nachdenken bringen und so die Motivation liefern, diesen beschwerlichen Weg durchzustehen, runden seinen humorvollen und unterhaltsamen Pilgerbericht ab.
© Kurt Andorfer
THOMAS MEYER
WOLKENBRUCHS WAGHALSIGES STELLDICHEIN MIT DER SPIONIN
Do. 10.10.2019 - 19:30
Aula der Fachakademie
Schloss, Burgberg 1
EINTRITT:
10,00 €
VORVERKAUF
Bücher-Thurn 08282 995199
abc-Büchershop 08282 9953903
VERANSTALTER
KULT e. V.
Nach dem Bruch mit seiner frommen jüdischen Familie wird Motti Wolkenbruch von Schicksalsgenossen aufgenommen. Wie sich bald zeigt, haben die aber weit mehr als nur gegenseitige Unterstützung im Sinn: Sie trachten nach der Weltherrschaft. Bisher allerdings völlig erfolglos. Erst als Motti das Steuer übernimmt, geht es vorwärts. Doch eine Gruppe von Nazis hat das gleiche Ziel – und eine gefährlich attraktive Agentin. Der orthodoxe Jude Motti Wolkenbruch hat immer brav getan, was seine Mame von ihm erwartete. Bis zu dem Abenteuer mit einer Schickse. Motti verliert sein Zuhause und wird von den „Verlorenen Söhnen Israels“ aufgenommen. Wie sich aber bald zeigt, sind sie weit mehr als eine Selbsthilfegruppe: Motti befi ndet sich im Hauptquartier der Jüdischen Weltverschwörung. Doch die ist ein erfolgloser Lotterladen. Motti übernimmt das Steuer, und bald wird überall nur noch Hummus gegessen. Allerdings will auch eine Gruppe von Nazis die Welt beherrschen. Sie fluten das Internet mit Hass und Grammatikfehlern – und setzen die schöne Spionin Hulda auf Motti an.

Thomas Meyer, geboren 1974 in Zürich, arbeitete nach einem abgebrochenen JuraStudium als Texter in Werbeagenturen und als Reporter in Redaktionen. 2007 machte er sich selbständig als Autor und Texter. Sein Roman „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“ wurde zu einem Bestund Longseller, die Verfi lmung ›Wolkenbruch‹ (2018) war ein großer Kinoerfolg. Thomas Meyer lebt in Zürich.
© Lukas Lienhard
THEATER KNUTH
PRINZESSIN PIPARELLA UND DIE VIERUNDZWANZIG RITTER
Fr. 18.10.2019 - 15:00
Stadtbücherei
Nassauer Str. 8
EINTRITT:
6,00 €
VORVERKAUF
Stadtbücherei 08282 82097
VERANSTALTER
Stadtbücherei Krumbach

EIN SPIEL UM MENSCHLICHE EIGENSCHAFTEN UND UM DIE LIEBE

Es war einmal eine Prinzessin, die hieß Piparella. Manchmal war sie fröhlich, manchmal war sie traurig. Manchmal lachte sie, manchmal schimpfte sie, wie alle Menschen es halt tun. Sie konnte gut laufen und hoch springen. Sie konnte gut schreien und gut schweigen. Sie konnte gut Suppe kochen und vor allem Zuckerkekse backen. Nur – im Prinzessinnenzimmer sitzen und lernen, wie sich eine Prinzessin zu benehmen hat, das mochte sie nicht. „Unsere Prinzessin ist gar keine richtige Prinzessin“, sagte der König eines Tages. „Es ist an der Zeit dass sie einen Prinzen heiratet, in drei Wochen ist das Hochzeitsfest“. Piparella protestierte: „Wer mich heiraten will, muss erst drei Proben bestehen“. Dreiundzwanzig Ritter stellten sich vor. Doch erst als Piparella den schrecklichsten aller Ritter heiraten sollte kam ein Prinz, der das hatte was allen anderen fehlte – er konnte trösten.
© Theater KNUTH
LISA WELZHOFER
KIBBUZKIND
Fr. 18.10.2019 - 19:30
Bürgerhaus
Heinrich-Sinz-Straße 18
EINTRITT:
8,00 € (Vorverkauf)
10,00 € (Abendkasse)
VORVERKAUF
Bücher-Thurn 08282 995199
abc-Büchershop 08282 9953903
VERANSTALTER: VHS Krumbach
Mittelschwäbische Nachrichten
Wo kommen wir her? Was prägt uns? Welche Muster setzen sich in Familien über die Generationen fort? Lisa Welzhofer erzählt ihrem neugeborenen Sohn in mehreren Briefen die Geschichte seiner Familie, die zwischen dem schwäbischen Günzburg und einem Kibbuz am See Genezareth spielt. In den Biografi en ihrer Vorfahren spiegelt sich das 20. Jahrhundert in Deutschland und Israel wider: der Kampf ums Überleben in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, der Neuanfang nach der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs, die Suche nach dem richtigen Platz im Leben der Nachkriegsgenerationen. Dann die 68er: Lisas vom Geist der Zeit beseelte Mutter reist in einen Kibbuz in Israel, wo sie einen jungen Mann kennen und lieben lernt. Sie wird schwanger, doch hoff t sie vergebens auf ein gemeinsames Familienleben mit dem jungen Kibbuznik. Ohne ihn kehrt sie nach Deutschland zurück. 30 Jahre später macht sich nun ihre Tochter auf den Weg, um diesen Mann, ihren Vater, zu suchen. Wie wird er sie empfangen?
Eine deutschisraelische Familiengeschichte, die danach fragt, woher wir kommen, was wir der nächsten Generation mitgeben und wie es gelingen kann, das Leben derer, die vor uns waren, mit versöhnlichem Blick zu betrachten und als Teil der eigenen Geschichte anzunehmen.

Lisa Welzhofer, Jahrgang 1978, ist in Günzburg aufgewachsen. Nach dem Studium in Mainz und Lugano machte sie bei der Augsburger Allgemeinen ihre Ausbildung zur Journalistin. Eine ihrer Stationen waren dabei auch die Mittelschwäbischen Nachrichten in Krumbach. Heute lebt und arbeitet die Mutter zweier Kinder in Stuttgart, als Redakteurin der Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten. Normalerweise erzählt sie in ihren Reportagen die Geschichten anderer Menschen, jetzt zum ersten Mal die ihrer eigenen Familie. Moderation: Peter Bauer
© privat
MARTINA FISCHER
AUF DER ALM UND IM TAL
Di. 22.10.2019 - 19:30
Stadtbücherei Krumbach
Nassauer Str. 8
EINTRITT:
10,00 € (Vorverkauf)
12,00 € (Abendkasse)
VORVERKAUF
Stadtbücherei 08282 82097
Bücher-Thurn 08282 995199
abc-Büchershop 08282 9953903
VERANSTALTER:
Stadtbücherei + abc-Büchershop

GLÜCKLICH LEBEN ALS SELBSTVERSORGER

Martina Fischer hat gefunden, wonach viele suchen: ihren Seelenort. 1400 Meter hoch liegt er, zwischen Fels, Wald und Wiesen, eine einfache Hütte ohne Strom. Hier, inmitten einer Schar aus Kühen, Kälbern, Schweinen, Ziegen, Hühnern und einer Katze, erlebt sie pures Glück. Martina Fischer ist Sennerin – oder Almerin, wie es oberbayerisch heißt. Ihre ersten Jahre auf der Alm hat Martina Fischer in dem Buch Die Alm. Ein Ort für die Seele und auf vielen Veranstaltungen geschildert. So mitreißend und erfolgreich, dass sie heute zu einer der bekanntesten Sennerinnen im Alpenraum zählt. Die Almsommer haben ihr Leben tiefgreifend gewandelt, auch in den Monaten, die sie im Tal zusammen mit ihrem Ehemann Franz in einem alten Bauernhaus im Chiemgau verbringt.
 In ihrem neuen Buch „Auf der Alm und im Tal“ erzählt Martina Fischer ihre Geschichte weiter und schildert ihr Leben im Jahreslauf. Sie und ihr Mann versorgen sich aus Überzeugung so weit wie möglich selbst. Während Martina von Ende Mai bis September die Alm bewirtschaftet, Kühe mit der Hand melkt, Ziegen bändigt und freilaufende Schweine hütet, geht Franz auf die Jagd, verwurstet Wildfleisch und bringt die Ernte im heimischen Garten ein. Birkensaft zapfen, wilde Beeren und Kräuter sammeln, buttern und käsen, Nüsse und Holunder verarbeiten – das Buch enthält zahlreiche Rezepte und praktische Anleitungen, die Lust wecken, die Gaben der Natur selbst zu verarbeiten. Die Autorin beschreibt unnachahmlich offen und authentisch die Freude an körperlicher Arbeit, ihre Erlebnisse mit Tieren, die innige Verbundenheit mit der Natur, das Glück, etwas mit eigenen Händen zu erschaffen und unter freiem Himmel zu sein.
 
Martina Fischer, Jahrgang 1972, ist gelernte Krankenschwester und Ernährungsberaterin. Ihre Leidenschaft gilt der Kräuterheilkunde. Die Sommer 2011 bis 2013 verbrachte sie als Sennerin auf der Rampoldalm und 2015 auf dem Laubenstein. Sie lebt mit ihrem Mann in einem schönen alten Bauernhof nahe des Simssees in den Voralpen.
© Luise Tutschka
NICOLA FÖRG
WÜTENDE WÖLFE
Fr. 25.10.2019 - 19:30
Einlass ab 18:30
Gasthof Munding
Augsburger Str. 40
EINTRITT:
10,00 € (Vorverkauf)
12,00 € (Abendkasse)
VORVERKAUF
Bücher Thurn 08282 995199
abcBüchershop 08282 9953903
VERANSTALTER:
VHS Krumbach +
Gasthof Munding

Wer mit den Wölfen heult ...

Nicola Förg, Bestsellerautorin und Journalistin, hat mittlerweile 20 Kriminalromane verfasst, an zahlreichen Krimi-Anthologien mitgewirkt und 2015 einen Islandroman vorgelegt. Die gebürtige Oberallgäuerin, die in München Germanistik und Geografie studiert hat, lebt heute mit Familie sowie Ponys, Katzen und anderem Getier auf einem Hof in Prem am Lech – mit Tieren, Wald und Landwirtschaft kennt sie sich aus. Sie bekam für ihre Bücher mehrere Preise für ihr Engagement rund um Tier- und Umweltschutz.
Bestseller-Autorin Nicola Förg verwebt im 10. Band ihrer erfolgreichen Alpenkrimi-Reihe (u. a. Tod auf der Piste, Hüttengaudi, Scharfe Hunde und Rabenschwarze Beute) um die Kommissarinnen Irmi Mangold und Kathi Reindl atmosphärische Landschaftsbeschreibungen, eine spannende Krimihandlung, charmante und lebensechte Charaktere und die aktuelle Diskussion um die Rückkehr der Wölfe zu einer packenden Lektüre. Eigentlich sollte Kommissarin Irmi Mangold abgehärtet sein gegen Tod und Verdammnis, aber drei bizarre Fälle – darunter ein toter Mann gefangen in den Schlageisen einer so genannten „Wolfsgrube“ – erschüttern sie tief. Ihr Sabbatical als Almhirtin hin oder her: Sie muss nun doch Tatorte erfühlen, unbequeme Fragen stellen, denn schließlich geht es hier um „ihre“ Kühe und „ihre“ Alm!
© Regina Recht
VOLKER DEMUTH
NIEDERUNGEN UND ERHEBUNGEN
Mi. 30.10.2019 - 19:30
Mittelschwäbisches Heimatmuseum
Heinrich-Sinz-Str. 3-5
EINTRITT:
10,00 €
VORVERKAUF
Bücher Thurn 08282 995199
abcBüchershop 08282 9953903
VERANSTALTER:
KULT e. V.
Ein Bauernhof, eine Kleinstadt, ein Haus am Fluss, eingebettet in das durch Eiszeitgletscher geformte Geländeprofi l Süddeutschlands. Sie bilden den Erfahrungsraum dieser autobiografi schen Erzählung, in dem sich die deutsche Geschichte spiegelt. Die äußere Gegend wird dabei zur inneren Landschaft. Aufgewachsen in einem Landstrich, der lange nicht alles preisgegeben hat, was im Nationalsozialismus etwas gegolten hat, vor allem Zucht, Unterordnung und Gehorsam, sind es besonders ältere Geschichten, die sich in der Landschaft wie im eigenen Leben Volker Demuths eingelagert haben, Geschichten von Aufbegehren, Freiheitsdrang und einem schwierigen Glück. Vom Bauernkrieg des 16. Jahrhunderts über den Zweiten Weltkrieg und die AdenauerZeit bis in die globalisierte Gegenwart führt die literarische Reise durch Erinnerungen, Bedeutungen und Mythen. Die Lebensorte werden dabei zum Fahndungsraster einer schmerzlichen und zuletzt befreienden Spurensuche und dem Versuch einer Antwort auf die Frage, wo man hingehört und wer man ist.

Volker Demuth, 1961 geboren in Süddeutschland, war Professor für Medientheorie an der Fachhochschule für Gestaltung in Schwäbisch Hall. 2004 gab er die Lehrtätigkeit auf und lebt heute als freier Schriftsteller in Berlin. Er veröff entlichte zahlreiche Bücher und publiziert in verschiedenen Kunstund Kulturzeitschriften.
© Volker Demuth / Matthes und Seitz
KIARA LAMEIKA
DAS MAHNMAL
Do. 31.10.2019 - 19:30
Mittelschwäbisches Heimatmuseum
Heinrich-Sinz-Str. 3-5
EINTRITT:
8,00 € (Vorverkauf)
10,00 € (Abendkasse)
VORVERKAUF
Bücher Thurn 08282 995199
abcBüchershop 08282 9953903
VERANSTALTER:
Bücher Thurn

DER ROMAN VON KIARA LAMEIKA ENTFÜHRT LESER INS MITTELALTER

Augsburg, 1499. Eine brutale Mordserie erschüttert die Stadt. Als der dreizehnjährige Mathes versucht, die Patriziertochter Ursula Fugger zu beeindrucken und zur Aufklärung der Morde beizutragen, stößt er auf Spuren, die ihn über Ulm und Biberach bis in die Alpen führen und in Lebensgefahr bringen. Ein einfacher Botengang. Nur ein Brief. Doch am nächsten Tag ist der Empfänger tot. Detektiv spielen kann gefährlich sein - das merkt Mathes recht schnell. Nicht nur der Mörder ist logischerweise sein Feind, sondern auch der Patrizier Ulrich Fugger, Bruder von Jakob Fugger. Und was treibt diese dunkle Untergrundorganisation an? Als würde das nicht reichen, wird er auch noch in den Schwabenkrieg verstrickt. Eine Mischung aus Ken Follett, Erich Kästner und Bernard Cornwell. Mit diesen großen Namen lässt sich die spannende Mixtur aus Krimi-, Abenteuer- und Detektivgeschichte am besten beschreiben. Interessante historische Gegebenheiten, jugendlicher Entdeckerdrang und das raue, harte Leben im Mittelalter – eine Geschichte, die einen nicht mehr loslässt. Lesespaß garantiert!

Lars Stursberg (alias Kiara Lameika) wurde 1979 in Günzburg geboren und wuchs im Raum Offingen auf. Nachdem er u. a. sechs Jahre in Augsburg lebte, wohnt er derzeit mit seiner Familie in Senden. Sein kürzlich erschienener Debütroman „Das Mahnmal“ hat bereits viele Leser begeistert, insbesondere Mittelalter- und Krimifreunde sowie Liebhaber historischer Romane.
© Lars Stursberg
JANA HAAS
MIT SEELENQUALITÄT ZU LIEBE UND ERFOLG
Mi. 6.11.2019 - 19:30
Hotel Krumbach
Karl-Mantel-Straße 13
EINTRITT:
12,00 €
VORVERKAUF abc-Büchershop 08282 9953903
VERANSTALTER:
abc-Büchershop
Wenn die liebevolle Selbsterkenntnis größer ist als der Zweifel, dann sind wir uns der Kraft unserer Seele bewusst, dann sind wir in uns angekommen und in unserer Trinität von Körper, Seele und Geist vollständig. Wir können dann großartige Erfolge auf allen Ebenen erreichen, sei es im persönlichen Glück oder im beruflichen Erfolg. Dann können Wunder geschehen und Ziele wahrwerden. Das neue Buch Das Seelenhören, mit dem Untertitel: „Innere Stärke in herausfordernden Zeiten“, erscheint im Oktober 2019. Wie erreichen wir liebevolle Selbsterkenntnis und überwinden unsere Zweifel, wenn es darum geht, die für unser Leben passenden Ideen und Lösungen zu finden? Unsere Intuition ist uns dabei ein guter Wegweiser. Wir empfangen sie über unser Herz und gelangen so zu Weisheit jenseits der Logik und zum verborgenen Wissen unseres Unterbewusstseins. In unserer schnelllebigen Zeit wird das „Seelenhören“ jedoch zu häufig vernachlässigt. Bestsellerautorin Jana Haas zeigt, welche Sanftheit und gleichzeitig mächtige Kraft unserer Seele innewohnt und wie wir diese schlummernde Kraftquelle in uns erwecken. Mit vielen Meditationen und auch im Alltag umsetzbaren Anleitungen. Jana Haas wurde als Russin in Kasachstan geboren und lebt heute am Bodensee. Durch mehrere Nahtoderfahrungen in der Kindheit blieb sie mit der jenseitigen Welt verbunden, verfügt so über eine starke Hellsichtigkeit und kann geistige Dimensionen genauso deutlich sehen wie die materielle Welt. Mit ihrer liebevollen, klaren Ausstrahlung bringt sie den Menschen die Zusammenhänge zwischen beiden Welten näher. Ihre spirituelle Klarheit und psychologische Tiefe erreicht die Herzen. In Vorträgen, Seminaren und Büchern gibt sie ihr Wissen weiter.
© Jana Haas
ROMY HAUSMANN
LIEBES KIND
Do. 7.11.2019 - 19:00
Ärzte im Zentrum
Gesundheitsweg 1
3. Stock / Lift vorhanden
EINTRITT:
10,00 €
VORVERKAUF
Lesen Schenken Vogt 08282 81166
VERANSTALTER:
Lesen Schenken Vogt
In einer fensterlosen Hütte im Wald folgt Lenas Leben und das ihrer zwei Kinder strengen Regeln: Mahlzeiten, Toilettengänge, Lernzeiten – der Zeitplan muss minutiös eingehalten werden. Sauerstoff bekommen sie über einen „Zirkulationsapparat“. Der Vater versorgt seine Familie, er beschützt sie vor den Gefahren der Welt, er kümmert sich darum, dass seine Kinder immer eine Mutter haben. Doch eines Tages gelingt ihnen die Flucht – und nun geht der Albtraum erst richtig los. Romy Hausmann wurde 1981 geboren und war mit 24 Jahren Redaktionsleiterin bei einer Münchner Fernsehproduktion. Dort hat sie mit hunderten von Protagonisten gearbeitet und von deren Leben erzählt: von misshandelten Ehefrauen, somalischen Kriegsflüchtlingen, vernachlässigten Kindern. Seit der Geburt ihres Sohnes arbeitet sie frei fürs Fernsehen, seit 2016 schreibt sie regelmäßig für den blog www. mymonk.de. Darin erzählt sie von all den persönlichen Dingen und Erfahrungen, die ihr wirklich wichtig sind: Von nicht-linearen Lebenswegen, von Stolpersteinen und Niederlagen, vom Mut zur Veränderung und der Zuversicht, auch im Scheitern stark sein zu können.
Liebes Kind ist ihr Thrillerdebüt.
Romy Hausmann wohnt mit ihrer Familie in einem abgeschiedenen Waldhaus in der Nähe von Stuttgart.
Romy Hausmann
© Astrid Eckert
KATHARINA NOCUN
DIE DATEN, DIE ICH RIEF
Sa. 9.11.2019 - 19:30
Aula der FOS/BOS
Lichtensteinstraße 14
EINTRITT:
5,00 €
VORVERKAUF;
Bücher-Thurn 08282 995199
abc-Büchershop 08282 9953903
VERANSTALTER: subKULT / KULT e. V.
Mit ihrem Buch „Die Daten die ich rief: Wie wir unsere Freiheit an Großkonzerne verkaufen“ greift Katharina Nocun ein hochaktuelles Thema auf. Die Netzaktivistin war einst in der Piratenpartei aktiv und hat schon einige Kampagnen zu ihren Lieblingsthemen Datenschutz, Whistleblower und Bürgerrechte umgesetzt - beispielsweise für die Campact-Politikplattform. Von Lanz bis Maischberger, von Die Zeit bis FAZ ist sie eine gefragte Expertin, wenn es um die Risiken und Gefahren geht, die die Digitalisierung unserer Welt mit sich bringt.
In ihrem Buch, aber auch in ihren Vorträgen, schafft die 1986 in Tychy/ Polen geborene Bloggerin das Kunststück, dieses komplexe und oft ebenso trockene wie nerdige Thema nicht nur anschaulich, sondern auch unterhaltsam aufzubereiten. Das Lachen bleibt dem geneigten Zuhörer bisweilen im Halse stecken, wenn sie darlegt, was beispielsweise ein gewisser weltgrößter Internethandel anhand unserer Daten alles über uns weiß.

Die Autorin wird Passagen aus ihrem Buch vorlesen und anschließend mit Publikum und Podiumsgästen in die Tiefe gehen.
Romy Hausmann
© Katharina Nocun
THEO WAIGEL
EHRLICHKEIT IST EINE WÄHRUNG
So. 17.11.2019 - 16:00
Gasthof Munding
Augsburger Str. 40
Eintritt frei
Spenden zugunsten des Fördervereins des SKG (Theaterfahrt München)
Eintrittskarten gibt es bei:
Bücher-Thurn 082820995199
abc-Büchershop 0828209953903
VERANSTALTER:
vhs Kumbach + Mittelschwäbische Nachrichten

LEBENSERINNERUNGEN

„Die Eltern hatten sich verändert, waren traurig, bitter, verzweifelt.“ In seinen Lebenserinnerungen „Ehrlichkeit ist eine Währung“ schreibt Theo Waigel über die Zeit, nachdem sein Bruder an der Westfront in Frankreich gefallen war. 1944, mit 18 Jahren. Es sind Zeilen, die ahnen lassen, wie sehr die Abgründe der Kriegs- und Nachkriegszeit das Leben von Theo Waigel geprägt haben. „Und heute? Wir fahren einfach über die Grenze. Nach Frankreich oder in andere Länder und zahlen mit dem gleichen Geld. Das ist und bleibt eine großartige Botschaft“, betont Theo Waigel. Seine Lebenserinnerungen, die Waigel jetzt verfasst hat, stehen ganz im Zeichen dieser besonderen europäischen Botschaft. „Ich wollte persönlich erzählen, ohne Privates preiszugeben. Meine ehrliche Überzeugung sollte zum Ausdruck kommen. Verbiegen war nie meine Sache.“ Waigel, der vor Kurzem seinen 80. Geburtstag feiern konnte, blickt in seinem Buch zurück auf wesentliche Stationen seines Lebens, auf deutsche und europäische Wendepunkte, die er maßgeblich mitgestaltet hat. Er war auf den „Bühnen der Welt“ unterwegs, doch die Heimat blieb ein Fixpunkt seines Lebens. Auch das macht die Lesung mit Theo Waigel im Rahmen des Krumbacher Literaturherbstes zu einem besonderen Ereignis.
Romy Hausmann
© J. Patrick Fischer, commons.wikimedia.org
JAROSLAV RUDIS
WINTERBERGS LETZTE REISE
Mi. 20.11.2019 - 19:30
Aula der Fachakademie
Schloss / Burgberg 1
EINTRITT:
10,00 €
VORVERKAUF
Bücher Thurn 08282 995199
abcBüchershop 08282 9953903
VERANSTALTER: KULT e. V.
Jan Kraus arbeitet als Altenpfleger in Berlin. Geboren ist er in Vimperk, dem früheren Winterberg, im Böhmerwald, seit 1986 lebt er in Deutschland. Unter welchen Umständen er die Tschechoslowakei verlassen hat, das bleibt sein Geheimnis. Und sein Trauma. Kraus begleitet Schwerkranke in den letzten Tagen ihres Lebens. Die Tage, Wochen, Monate, die er mit seinen Patienten verbringt, nennt er „Überfahrt“. Einer von denen, die er auf der Überfahrt begleiten soll, ist Wenzel Winterberg, geboren 1918 in Liberec, Reichenberg.

Als Sudetendeutscher wurde er nach dem Krieg vertrieben. Als Kraus ihn kennenlernt, liegt er gelähmt und abwesend im Bett. Es sind Kraus‘ Erzählungen aus seiner Heimat Vimperk, die Winterberg aufwecken und ins Leben zurückholen. Doch Winterberg will mehr von Kraus, er will mit ihm eine letzte Reise antreten, auf der Suche nach seiner verlorenen Liebe – eine Reise, die die beiden durch die Geschichte Mitteleuropas führt. Von Berlin nach Sarajevo über Reichenberg, Prag, Wien und Budapest. Denn nicht nur Kraus, auch Winterberg verbirgt ein Geheimnis.

Jaroslav Rudiš, geboren 1972, ist Schriftsteller, Drehbuchautor und Dramatiker. Er studierte Deutsch und Geschichte in Liberec, Zürich und Berlin. Bei Luchterhand erschienen die Romane „Grand Hotel“, „Die Stille in Prag“, „Vom Ende des Punks in Helsinki“ und „Nationalstraße“, bei btb außerdem „Der Himmel unter Berlin“. „Winterbergs letzte Reise“, der erste Roman, den Jaroslav Rudiš auf Deutsch geschrieben hat, wurde 2019 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. 2012 erschien bei Voland & Quist seine Graphic Novel Alois Nebel auf Deutsch, illustriert von Jaromír 99. 2012/13 hatte der Autor die Siegfried-Unseld-Gastprofessur an der Humboldt-Universität zu Berlin inne. 2014 erhielt Jaroslav Rudiš für sein Werk den Usedomer Literaturpreis, 2018 wurde er mit dem Preis der Literaturhäuser ausgezeichnet. Seine Romane „Grand Hotel“ und „Nationalstraße“ sowie „Alois Nebel“ wurden verfilmt.
MARGOT KÄSSMANN
SCHÖNE AUSSICHTEN AUF DIE BESTEN JAHRE
Fr. 22.11.2019 - 19:30
Aula der Mittelschule
Talstr. 70
EINTRITT:
10,00 € (Vorverkauf)
12,00 € (Abendkasse)
VORVERKAUF
Bücher Thurn 08282 995199
abcBüchershop 08282 9953903
AUSVERKAUFT
VERANSTALTER:
VHS Krumbach

Älterwerden und Glücklichsein schließen sich nicht aus!

Gelassen und voller Zuversicht älter werden – wer wünscht sich das nicht? Sehr persönlich beschreibt Margot Käßmann den Start in die besten Jahre: Worauf kann ich mich freuen? Welche Schwierigkeiten gilt es zu meistern? Und was stärkt mich auf meinem Weg? Es geht um tragende Freundschaft, Familie und Alleinsein. Margot Käßmann erzählt von guten Gewohnheiten, die Bestand haben, und Veränderung, von persönlichem Glück und Scheitern. Freut sich über neu gewonnene Freiheiten, steht zu den abnehmenden Kräften und benennt Kraftquellen. So macht dieser Lebensratgeber Lust, hoffnungsvoll in die besten Jahre zu starten! Margot Käßmann, Jahrgang 1958, ist eine der bekanntesten kirchlichen Persönlichkeiten Deutschlands. In und nach ihrer Zeit als Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland gewann sie mit ihrer offenen und geradlinigen Art die Wertschätzung und Sympathien vieler Menschen. Die Pfarrerin und Mutter von vier Töchtern steht mitten im Leben und scheut sich nicht vor Veränderungen. Einen Ausgleich zu ihren Aufgaben findet sie beim Joggen und im Miteinander mit ihren Enkeln, mit denen sie ihren Ruhestand genießt. © Julia
Romy Hausmann
© Julia Baumgart
KATJA BRANDIS
WOODWALKERS – TAG DER RACHE
Mo. 25.11.2019 - 15:00
Bürgerhaus
Heinrich-Sinz-Straße 18
EINTRITT:
7,00 €
VORVERKAUF
BücherThurn 08282 995199
abcBüchershop 08282 9953903
Heimatmuseum 082820 3740
VERANSTALTER:
Mitteschwäbisches Heimatmuseum

Tag der Rache - Es ist so weit!

In den Rocky Mountains beginnt der Sommer und mit ihm die Abschlussprüfungen für Carag. Doch das Lernen fällt dem Pumajungen schwer, denn Millings Großer Tag der Rache steht unmittelbar bevor. Verzweifelt versuchen Carag und seine Freunde, die Menschen vor Millings Verbündeten zu schützen. Schnell steht für Carag, seine Menschenfamilie und die Clearwater High alles auf dem Spiel. Wird es den Verteidigern gelingen, rechtzeitig hinter Millings Geheimnis zu kommen und die gefährlichen Gegner zu stoppen? Der große Showdown und das Finale der WoodwalkersReihe! Fantasy, Sachbuch und Kinder/ Jugendliteratur vom Feinsten: Die 1970 geborene deutsche Autorin ist im RheinMainGebiet aufgewachsen und hat dort Amerikanistik, Anglistik und Germanistik studiert. Sowohl unter ihrem bürgerlichen Namen Sylvia Englert, als auch unter den Pseudonymen Siri Lindberg und Katja Brandis, das sie zu Ehren ihres Lieblingsschriftstellers Mark Brandis (alias Nikolai von Michalewsky) wählte, publiziert die Schriftstellerin Kinder, Jugendund Sachbücher. Ihr Debüt „Ein Schuljahr im Ausland“ veröff entlichte sie als Sylvia Englert im Jahr 1999. Besonders bekannt ist die ehemalige Journalistin durch ihre SpiegelBestsellerReihe „Woodwalkers“, die unter dem Namen Katja Brandis erschien. Als Siri Lindberg schrieb sie Fantasyromane wie „Nachtlilien“ (2010), „Lilienwinter“ (2014) und „Winterdrachen“ (2014). Sylvia Englert lebt mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Sohn in der Nähe von München.
Romy Hausmann
© Petra Haidn
SYLVIA SCHAAB
ES GEHT AUCH OHNE PLASTIK
Di. 26.11.2019 - 19:30
Stadtbücherei Krumbach
Nassauer Str. 8
EINTRITT:
8,00 € (Vorverkauf)
10,00 € (Abendkasse)
VORVERKAUF:
Stadtbücherei 08282 82097
abcBüchershop 08282 9953903
BücherThurn 08282 995199
VERANSTALTER:
Stadtbücherei Krumbach + abcBüchershop
Plastik, wohin das Auge reicht. Kaum ein Bereich in unserem Leben, der ohne Kunststoff e auskommt: Mikroplastik in Kosmetik, Weichmacher in Kinderspielzeug, eingeschweißte Lebensmittel, synthetische Fasern in der Kleidung. Gigantische Plastikmengen verschmutzen unsere Weltmeere und schaden so Mensch und Umwelt. Gerade Deutschland, das Heimatland der Mülltrennung, produziert so viel Verpackungsmüll wie kein anderes europäisches Land. Immerhin, den beschichteten Coff eetogoBechern und den Plastikstrohhalmen geht es bereits an den Kragen, auch werden in Geschäften keine kostenlosen Plastiktüten mehr ausgegeben. Doch es gibt noch viel zu tun. Wie ein Leben ohne Plastik gelingt, zeigt Sylvia Schaab in ihrem Buch „Es geht auch ohne Plastik“. Dabei geht sie mit gutem Beispiel voran: Mit ihrer Familie lebt die Journalistin seit mehr als drei Jahren nahezu plastikfrei. Ihre zahlreichen anschaulichen Tipps, wie wir Plastik aus unserem Alltag verbannen können, sind also selbst erprobt. Dabei lässt Sylvia Schaab keinen Lebensbereich aus: vom verpackungsfreien Einkauf und plastikfreien Kochen über richtiges Mülltrennen und Saubermachen ohne Plastik bis hin zu plastiklosem Wohnen, Gärtnern, Mobilsein und Feiern deckt sie alles ab. Neben spannendem Hintergrundwissen („Plastik, was ist das eigentlich?“) liefert Sylvia Schaab eine Vielzahl an DIYAnleitungen (Milchprodukte, Reinigungsmittel, Kosmetika) und Tipps in verschiedenen „Schwierigkeitsstufen“ (u.a. für Eilige, Motivierte, Experimentierfreudige). Aller Anfang ist schwer? Nicht so mit Sylvia Schaabs sechs Tipps zum Start in ein plastikfreies Leben. Sympathisch und ohne erhobenen Zeigefi nger stellt die Autorin auch alternative Konsummöglichkeiten wie Upcycling, Reparieren oder CradletoCradleProdukte vor. Abgerundet wird das Ganze durch eine „30TageChallenge“ sowie nützliche Einkaufstipps und Adressen im Anhang.
Sylvia Schaab, Autorin und Journalistin für nachhaltige Verbraucherthemen, lebt mit Mann und drei Kindern in Augsburg. Über ihr plastikfreies Leben schreibt sie in ihrem Blog „Grüner wird’s (n)immer“. Sie engagiert sich in diversen Netzwerken und Vereinen für umweltpolitische Themen, hält Vorträge und gibt Workshops. Außerdem verhilft sie zukunftsweisenden, regional verwurzelten Unternehmen und Organisationen zu mehr Öff entlichkeit
Romy Hausmann
© Edith Schmidt gen. Steinhoff

Wir unterstützen den Literaturherbst Krumbach 2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.