user_mobilelogo

Heinz Josef Braun, Constanze Blumhoff, Art Ensemble of Passau

Tannöd, von Andrea Maria Schenkel
Stadtsaal Krumbach - 13.11.2009

Heinz Josef Braun:

Schauspieler: Film (Wer früher stirbt ist länger tot, So glücklich war ich noch nie)
Fernsehen (Tatort, Polizeiruf) und Bühne
Soloprogramme: Kabarett und Schauspiel
Musiker, unter anderem von bis 1983-1999 Bassist bei HAINDLING

Mehr Information: www.heinz-josef-braun.de

Peter Tuscher

Der Münchner Peter Tuscher gehört zu den führenden Jazztrompetern Deutschlands.
Er wird regelmäßig von amerikanischen Musikern für Europatourneen als Solist gebucht, so zuletzt von Ray Charles.
Zusammenarbeit u. a. auch mit Konstantin Wecker. Dozent beim Landes-Jugendjazzorchester Bayern
Seit 1994 Lehrauftrag für Jazztrompete am Bruckner-Konservatorium in Linz, Österreich.

Leo Gmelch

Bassposaune, Tuba. Als Theatermusiker in München im Staatstheater, den Kammerschpielen, im Volkstheater und an der Schauburg aktiv..
Mitglied der "Al Porcino Big Band”, der "Harald Rueschenbaum Big Band”, beim "Sunday Night Orchestra” und Gunther Klatt's "Elephant Trombones”.
Tourneen mit Konstantin Wecker, Udo Lindenberg und Hans Soellner.
Gründer des "Art Ensemble of Passau” und der experimentellen Free-Jazz -Konzertserie "GmElch Test".

Yogo Pausch

Schlagzeuger, Perdussionist, Geräusche - und Klangerzeuger, Schauspieler, Filmmusiker, Kulturförderpreisträger.
Yogo Pausch geboren am 8.November 1954 als Helmut Pausch im Nürnberger Süden, gelangte nach obligatorischem Blockflötenspiel über den Klavierunterricht nebst mißglückten Gitarrenversuchen zum Schlagzeug, das er zunächst auto- didaktisch erlernte. Von 1975 bis 1981 absolvierte er ein reguläres Musikstudium am Nürnberger Konservatorium, Hauptfach Schlagzeug, mit einem Abschluß als Musiklehrer.

Christian Ludwig Mayer

1996-2002 Musikstudium am Richard-Strauss Konservatorium/Munchen: Fächer: Jazzpiano (Prof. Leonid Chizhik), klassisches Klavier (Robert Regösch), Cembalo (Michael Ebert)- Zwei Hochschulabschlüsse: Künstlerische Reife/Musikpädagoge
2002 Gewinner des Gasteig-Wettbewerbs München (Beste Jazz performance) mit "Jazzsuites”
Konzerte/Aufnahmen/Tourneen/Fernseh-und Filmauftritte im In-/ und Ausland mit eigenen Formationen und Künstlern wie:
Giora Feidman/Gunther Klatt/Bibi Johns/Ronnie Burrage/Bob Stern/Georgette Dee/Colin Dawson/ Enrique Ugarte/The Croonettes
Studiotätigkeit für J.Vilsmaier (Leo und Claire) /Bully Herbig (Der Schuh des Manitu)

Andrea Maria Schenkel

Andrea Maria Schenkel, geboren 1962, lebt in der Nähe von Regensburg. 2006 erschien ihr Debüt Tannöd, mit dem sie großes Aufsehen erregte. Der Roman wurde 2007 mit dem Deutschen Krimi Preis, dem Friedrich-Glauser-Preis und der Corine, 2008 mit dem Martin Beck Award für den besten internationalen Kriminalroman ausgezeichnet. Das Buch verkaufte sich bisher eine Million Mal und wurde in bislang 20 Sprachen übersetzt, es wird zur Zeit fürs Kino verfilmt. Es gibt eine Hörbuch- sowie eine Hörspielfassung. Auch sind bereits mehrere Theaterinszenierungen auf deutschsprachigen Bühnen zur Aufführung gekommen. Für ihr zweites Buch Kalteis, das im Herbst 2007 erschien, bekam sie erneut begeisterte Kritiken und erhielt zum zweiten Mal in Folge den Deutschen Krimi Preis. Eine Verfilmung unter der Regie von Hark Bohm ist geplant. Bislang sind 260.000 Exemplare verkauft worden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok